Zuverlässig zum gewünschten Output

Beste Materialqualität und überzeugende Durchsatzleistung: Ersatzbrennstoffaufbereitung mit mobil-modularen oder stationären Anlagenlösungen aus dem Hause Doppstadt.

Ersatzbrennstoffgewinnung

Die größte Herausforderung bei der Produktion von Ersatzbrennstoffen (EBS) liegt in der Inhomogenität der zu behandelnden Abfallströme. 

Die Maschinen von Doppstadt punkten hier mit vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten an die spezifischen Aufgaben – und sorgen dabei mit kurzen Umrüstzeiten und höchsten Durchsätzen für maximale Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität in den Anwendungen.

Die Materialien, die mit Doppstadt-Anlagen verarbeitet werden, umfassen vorwiegend:

  • Sperrmüll, Restabfall aus Industrie und Gewerbe
  • Hausmüllähnliche Gewerbeabfälle, produktionsspezifische Gewerbeabfälle, Baustellenabfälle, Sortierreste etc.

Je nach Anspruch an die Aufbereitungsbreite und -tiefe kommen unterschiedliche Doppstadt-Komponenten zum Zuge, um die Vor- und Nachzerkleinerung sowie die Separation genau nach den speziellen Anforderungen zu gewährleisten. Am Ende steht immer ein Output in der gewünschten Materialqualität.

Die Vorteile von Doppstadt-Maschinen bei der Ersatzbrennstoffaufbereitung:

  • Höchste Verfügbarkeit der Einzelkomponente garantiert höchste Verfügbarkeit der Gesamtanlage
  • Wartungsfreundliche Maschinen steigern über Jahre die Produktivität
  • Beste Zerkleinerung für optimale Durchsätze bei sehr wirtschaftlichen Kosten
  • Hohe Flexibilität und Wirtschaftlichkeit im Rahmen von mobil-modularen Anlagenkonzepten
  • Extreme Widerstandsfähigkeit gegenüber Störstoffen

Unsere ausführliche Beratung im Bereich Ersatzbrennstoffaufbereitung basiert auf jahrelanger Erfahrung – und garantiert so für jede Anwendung die perfekte Lösung, natürlich inklusive des zuverlässigen Doppstadt-Services.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihre optimale Recycling-Lösung!

Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen

Ersatzbrennstoffe (EBS) sind Brennstoffe aus Abfällen, die Primärbrennstoffe in thermischen Verfahren der Grundstoffindustrie oder im Bereich der Energieumwandlung ersetzen.

GRUPPE 1: Abfallarten, die bereits an der Anfallstelle als Monofraktion erfasst werden und ohne aufwändige Aufbereitungsanstrengungen einer Mitverbrennung zugeführt werden können.

GRUPPE 2: heizwertreiche Abfallströme aus einer mechanisch-biologischen Anlage, die aufgrund einer Mischerfassung vor der Mitverbrennung aufbereitet werden müssen, heizwertreiche Leichtfraktion nach mechanischer Behandlung (Folien, Altholz, Papier, Kunststoffe etc.), heizwertreiche Fraktion nach mechanischer und aerober/anaerober biologischer Behandlung.

Die in unseren Anlagen verarbeiteten Materialien kommen vorwiegend aus der 2. Gruppe: Sperrmüll, Industrieabfälle, Gewerbeabfälle, Baustellenabfälle und Sortierreste.

OUTPUT < 30 MM

Geeignetes Material für SRF Hauptbrenner
Korngröße < 30 mm
Hohe spezifische Eigenschaften

OUTPUT < 100 MM

Geeignetes Material für EBS-Kalzinator
Korngröße < 100 mm
Geringe spezifische Eigenschaften

OUTPUT < 300 MM

Ersatzbrennstoff für
Kraftwerke < 300 mm
Geringe Qualität

Das verfahren im überblick

Das könnte sie auch interessieren